Fachwerkhaus-Sanierung

Das aus dem Jahre 1817 stammende Fachwerkhaus im Elsass, das zu einem ehemaligen Tabakhof gehört, benötigte dringend ein neues Dach.


Neben energetischen Gesichtspunkten war Wohnraumgewinnung unterm Dach eine Anliegen der Bauherren bei der Fachwerkhaus-Sanierung. Und das Ensemble als solches sollte in seinem Fachwerkcharakter auf jeden Fall erhalten bleiben.
Mit einer gut überlegten Planung gelang es durch die Sanierung im Dachgeschoss 78 m² Wohnraum zu gewinnen. Die neu angelegten Gauben sorgen für die nötige Raumhöhe und genügend Licht fürs gemütliche Wohnen unterm Dach.

 

{gallery}fachwerkhaus{/gallery}

 

Mit einer guten Dachgeschossdeckendämmung wird auch zum Energiesparen des restlichen Wohnhauses beigetragen, die Dämmung im neuen Dach beträgt 28 cm und mit der Zellulosedämmung von Isofloc ist nicht nur die Wärme im Winter gesichert, sondern vor allem auch der sommerliche Hitzeschutz gewährleistet.
Die geflammte Dacheindeckung passt gut zum restlichen Baubestand.

Altes erhalten und behutsam ergänzen und so den heutigen Standard erreichen – dafür ist diese Bauvorhaben ein gutes Beispiel und das wiederum unter Verarbeitung ökologischer und nachhaltiger Baustoffe, mit wesentlicher Energieeinsparung für die Bauherren und somit auch wieder ein Beitrag zum Klimaschutz.