Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit?

Nähern wir uns diesem Begriff, der derzeit in vielen Bereichen oft gebraucht wird, erst einmal mit einer  Definition:

Das Prinzip der Nachhaltigkeit an sich ist schon über 300 Jahr alt. 1713 forderte Hans Carl von Carlowitz, Oberberghauptmann am kursächsischen Hof in Freiberg (Sachsen), dass immer nur so viel Holz geschlagen werden durfte wie durch Aufforstung wieder nachwachsen konnte.

 

Somit lässt sich Nachhaltigkeit als ein Konzept definieren, dass die bestimmte Nutzung eines regenerierbaren Systems beschreibt. Diese Nutzung zielt darauf ab, dass die wesentlichen Eigenschaften des Systems erhalten bleiben und sein Bestand sich auf natürliche Weise regenerieren kann.

 

Wir verweisen in diesem Zusammenhang auch auf den soeben erschienenen Bericht des Club of Rome, der, wie bereits 1972, klare Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Klimas und den damit verbundenen Problematiken macht.

 

In anderen Veröffentlichungen wie z. b. der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Schutz des Menschen und der Umwelt" wird Nachhaltigkeit als die "Konzeption einer dauerhaft zukunftsfähigen Entwicklung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen der menschlichen Existenz" beschreiben.

  • Ökologische Nachhaltigkeit: Sie orientiert sich am stärksten am ursprünglichen Gedanken, keinen Raubbau an der Natur zu betreiben. Ökologisch nachhaltig wäre eine Lebensweise, die die natürlichen Lebensgrundlagen nur in dem Maße beansprucht, wie diese sich regenerieren.
  • Ökonomische Nachhaltigkeit: Eine Gesellschaft sollte wirtschaftlich nicht über ihre Verhältnisse leben, da dies zwangsläufig zu Einbußen der nachkommenden Generationen führen würde. Allgemein gilt eine Wirtschaftsweise dann als nachhaltig, wenn sie dauerhaft betrieben werden kann.
  • Soziale Nachhaltigkeit: Ein Staat oder eine Gesellschaft sollte so organisiert sein, dass sich die sozialen Spannungen in Grenzen halten und Konflikte nicht eskalieren, sondern auf friedlichem und zivilem Wege ausgetragen werden können

Nachhaltigkeit betrifft somit alle Bereiche des menschlichen Lebens und Seins. Je mehr der Gedanke der Nachhaltigkeit von dem Einzelnen und der Gesellschaft ernst genommen und realisiert wird, desto größer ist die Chance für eine lebenswerte Zukunft.

 

Zum Thema nachhaltiges Bauen lesen Sie bitte auch:

⇒ Nachhaltiges Bauen - wie geht das?
⇒ So bauen Sie nachhaltig mit mio Holzhaus